Wing Tsung meets FBI

Unter diesem Motto stand die Lehrgangswoche von Wing Tsung- Großmeister Dai-Sifu Reimers, dem Leiter und Gründer der World Martial Arts Alliance (WMAA).

Spezialagent Dr. Greg Vecchi vom FBI besuchte Dai-Sifu Reimers in seiner WT-Akademie in München, um sich dort durch Privat- und Kleingruppenunterricht bei
seinem Großmeister weiterzubilden.

Dai-Sifu Reimers demonstrierte 2006 auf Einladung des FBI seine Kampfkunst in der FBI-Akademie in Quantico (Virginia).
Seitdem besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen Dr. Greg Vecchi (FBI) und
Dai-Sifu Reimers. Vecchi hat auch das Vorwort in Reimers aktuellem Buch „Selbstverteidigung mit Köpfchen“ geschrieben.

Dr.Vecchi ist Spezialagent beim FBI und unterrichtet an der Akademie in Quantico, Verhaltenstechniken und verbale Kommunikation.

Gerade der Bereich der verbalen Kommunikation in Konfliktsituationen ist besonders
für Kampfsportler sehr wichtig, um in gefährlichen Situationen Konflikte auch verbal lösen zu können um so körperliche Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Diese Methoden zur Verhaltensänderung durch verbale Kommunikation waren auch Bestandteil der Schulungen, die Greg Vecchi für die Schüler und Ausbilder von Dai-Sifu Reimers durchführte.

Aufgrund der großen Resonanz wird dieses Thema mit Sicherheit auch weiterhin
fester Bestandteil im Unterrichtsprogramm der WMAA sein.

Greg Vecchi zeigte sich auch sehr beeindruckt über das hohe Niveau der Wing Tsung- Ausbildung von Dai-Sifu Reimers und genoss sichtlich den Privatunterricht.

Auch in Zukunft sind eine enge Zusammenarbeit und gemeinsame Projekte zwischen Dr. Greg Vecchi (FBI) und Dai-Sifu Reimers geplant. Dai-Sifu Reimers hat eine offene Einladung vom FBI und für sein neues Buchprojekt kann er wieder auf die Unterstützung von seinem Schüler Dr. Greg Vecchi bauen.

zurück  zurück